Montag, 21. September 2020
Notruf: 112

Kinderfeuerwehr „Re-Start“ nach Corona

Nachdem die Aktive Wehr ihren Dienstbetrieb wiederaufgenommen hat, startete nun auch die Kinderfeuerwehr mit ihren Aktivitäten. Mit 22 Kindern, unter Berücksichtigung der COVID19 – Vorgaben, wurde der erste Dienst durchgeführt. Natürlich standen, aus gegebenem Anlaß, die Hygienemaßnahmen beim ersten Treffen im Mittelpunkt und es wurden die Hygieneregeln bildlich erarbeitet (siehe Foto). Hervorzuheben ist, wie diszipliniert die Kinder mit Maske und den Regeln umgehen. Danke an das Betreuerteam für den „Re-Start“ bei erschwerten Bedingungen!

2020 09 KF

Aktuelles zu COVID-19 (Stand 02.05.2020)

Verfahrensanweisung vom Kreiskommando!

Sehr geehrte Kameradinnen und Kameraden,
nun gelten bereits seit dem 11.03.2020 entsprechende Vorgaben und Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus. Bislang konnte durch das umsichtige Verhalten der Führungs- und Einsatzkräfte und der durchgeführten Vorsichtsmaßnahmen eine Einschränkung oder sogar ein Ausfall einer Feuerwehr verhindert werden.
Die Führungskräfte der Gemeinden und Städte haben sich einheitlich auf Kreisebene für eine Weiterführung dieser Vorgaben und Maßnahmen bis zum 15. Juni 2020 geeinigt.

Folgende Maßnahmen haben weiterhin Bestand:
• Ausbildungsdienste der Feuerwehren sind nicht durchzuführen.
• Dienste der Kinder- und Jugendfeuerwehren finden nicht statt, darüber sind ggf. die Eltern durch die Kinder- und Jugendwarte zu informieren – gilt bis zum 31.08.2020
• Treffen der Alters- und Ehrenabteilungen finden nicht statt.
• Versammlungen, Veranstaltungen o.ä. werden nicht durchgeführt.
• Die Kleiderkammer bleibt geschlossen, in dringenden Fällen (Einsatzbekleidung) beim GBM melden.

Für Einsätze gilt weiterhin:
• Zum gegenseitigen Schutz sind die ausgegeben Behelfsmasken im Fahrzeug und beim Einsatz, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, zu tragen.
• An der Einsatzstelle ist so weit wie möglich, der empfohlene Mindestabstand einzuhalten.

Es nützt keinem, wenn durch falschen Ehrgeiz eine Feuerwehr komplett ausfällt. Ihr als Einsatzkräfte der Feuerwehren seit ein wichtiges Standbein in dieser Zeit, bitte bedenkt das auch bei Euren privaten Kontakten. Sollte eine Einsatzkraft Symptome (Corona) aufweisen, ist der Ortsbrandmeister und der Gemeindebrandmeister unverzüglich zu informieren. Wer sich nicht gesund fühlt, bleibt dem Einsatz fern. • Zur Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft der Geräte (Pumpen usw.) sowie der Fahrzeuge, sollten regelmäßige Bewegungsfahrten (spätestens alle 14 Tage) durchgeführt werden. Die Führungskräfte => Stadt- und Gemeindebrandmeister ABM und KBM, haben sich gemeinsam entschieden, ein Konzept zu erarbeiten, wie es nach dem 15.06.2020 weitergeht.
Gilt bis auf Widerruf!!

Abschnittswettbewerbe Brandabschnitt Ost und West

Die diesjährigen Abschnittswettbewerbe werden am 17. Mai 2020 in Gillersheim stattfinden.
Erwartet werden ca. 50. Wettbewerbsgruppen die ab 8:00 Uhr an den Start gehen. Siegerehrung ist für 14:00 Uhr geplant.
Weitere Informationen folgen später!

Einsatz am Di. 21.04.20

Am 21.04.20 gegen 19:35 Uhr wurde die Ortswehr zu einem Kleinbrand alarmiert. Im Kalbertal ist durch Schweißarbeiten ein daneben gelagerter kleiner Altpapierhaufen in Brand geraten. Dieser wurde durch den Besitzer selbst gelöscht, so daß beim Eintreffen der Feuerwehr keine Aktivität notwendig war.

Osterfeuer fällt aus!

Aufgrund der Corona Epidemie fällt auch bei uns das Osterfeuer aus. 
Daraus resultiert auch, dass Baumschnitt nicht abgeholt und auch nicht am Osterfeuerplatz angeliefert werden kann !

Einsatz: Schornsteinbrand

Am Mittwoch, 29.01.2020 wurde die Ortsfeuerwehr gegen 18:00 Uhr zu einem Schornsteinbrand im Diekhof alarmiert. Der Bewohner hatte bemerkt, daß der Schornstein von innen Feuer gefangen hatte und am Schornsteinkopf funken zu sehen waren. Durch die schnelle Alarmierung konnten die Ortswehr mit Unterstützung der Wehren Lindau und Katlenburg die Absicherung vornehmen. Der parallel informiert Schornsteinfeger war schnell vor Ort und konnte die Reinigung vornehmen. Nach ca. 1,5h war der Einsatz ohne größere Schäden beendet.
Danke an Lindau und Katlenburg für die Unterstützung!

test

Jetzt bist Du gefragt!

test

Rauchmelder retten Leben!